Nicolai M. Josuttis: IT-Communication    Seminar: C++ Entwickler-Workshop

prev prev next

Seminar: C++ Entwickler-Workshop in English
Zielgruppe: Softwareentwickler, Programmierer
Form: Inhouse-Workshop mit praktischen Übungen
Voraussetzung: Programmiererfahrung mit C++
Dauer: 2-4 Tage (je nach Tiefe und Voraussetzungen)
   
Inhalt:

C++ hat sich bereits in den letzten Jahren der ersten Standardisierung sehr verändert. Es gab neue Sprachmittel (wie Templates, Exception-Handling, Namespaces, ...), neue Schlüsselworte (bool, typename, using, export, explicit, static_cast, ...) neue Datentypen aus der Standardbibliothek (Container-Klassen, Strings, Locales, ...) und neue Programmiertechniken (Proxies, Funktionsobjekte, Smart Pointer, ...).

Selbst wenn es am Anfang Schulungen gab, stellt man immer wieder fest, dass C++-Programmierer oft "nur" mit einem "gesunden Halbwissen" programmieren.

Mitt C++11 sind nun weitere Sprachmittel und Bibliotheken hinzugekommen (siehe die C++11-Schulung).

Wenn Sie oder Ihre Entwicklungsabteilung von all diesen Entwicklungen profitieren wollen, bietet sich ein Workshop an, der ausgehend vom ihrem aktuellen Wissen und ihren Wünschen diese neuen Elemente von C++ diskutiert und erarbeitet.

Dieser Workshop wird sehr individuell auf die Teilnehmer zugeschnitten. Zahlreiche praktische Übungen vertiefen das Wissen und runden es durch erste praktische Erfahrungen ab.

   
Trainer: Der Workshop wird von Nicolai Josuttis, Autor mehrerer C++-Bücher, ehemaliges Mitglied im C++-DIN-Arbeitskreis und deutscher Vertreter bei der Standardisierung von C++, durchgeführt. Dies gewährleistet eine hohe Qualität der Ausbildung, die insbesondere Wert auf die praktische und portable Umsetzung von Problemen in C++ Wert legt.
   
Öffentlich: Ein öffentlicher Termin kann derzeit leider nicht angeboten werden.
Inhouse:

Ihr Ansprechpartner ist Nicolai Josuttis
Tel.: 0531 / 129 88 86
E-Mail: training@josuttis.de
Selbstverständlich kann das Seminar an Ihre Bedürfnisse angepaßt werden.

prev prev next


Copyright 2012 by Nicolai M. Josuttis